Die Geschichte des Laninger Wandervogels beginnt 2006 mit der Begegnung zweier eigenständiger Fahrtengruppen, die den Wunsch hatten, Teil eines größeren Bundes zu werden, ohne die gewachsene Form ihrer Gruppe aufzugeben.

Die Begegnung dieser beiden Fahrtengruppen prägt die heute gelebte Bundesstruktur: Unser Bund setzt sich mittlerweile aus mehreren Gefährtenschaften zusammen, die in der Gestaltung ihres Fahrtenlebens und ihren Formen völlig eigenständig sind. Damit diese Autonomie erhalten werden kann, sind Toleranz und das Vertrauen in die Integrität der anderen eine wichtige Haltung, die wir einfordern. Unsere Bundesführung setzt sich aus der Bundesführerin und dem sogenannten „Ädil“ zusammen, einem Rat aus drei Mädchen der verschiedenen Gefährtenschaften.

Diese Internetseite kann und soll nicht mehr als einen Einblick geben und ein Kennenlernen nicht ersetzen. Wir freuen uns über eine Begegnung mit euch. 

Mädchen und Frauen, die unseren Kreis erweitern wollen,  können  sich überlegen, in welcher Form sie sich in eine der Gefährtenschaften einbringen können oder ob sie eine eigene ins Leben rufen wollen.

Die Laninger

 

 Laninger Wandervogel - Mädchenbund -

Wandervogel Mädchen zelten

Unser Bund